Herkunft des Cairn Terriers

Der Cairn Terrier stammt aus dem Schottischen Hochland und der ihm vorgelagerten Insel of Skye. Er ist wahrscheinlich einer der ältesten Terrierrassen überhaupt - die ältesten Aufzeichnungen stammen aus dem Jahre 1436.

Der Cairn Terrier wurde von den einzelnen schottischen Clans in großen Meuten gehalten.
Seine Aufgabe als Arbeitsterrier war es, in den rauen Landschaften der Highlands vor allem Dachs, Fuchs und Otter zu jagen. Mutig rückte er dem Raubzeug zwischen den typischen Steinwällen - den "Cairns" zu Leibe.

Ob es diese Begebenheit war, die dem Cairn Terrier zu seinem heutigen Namen verhalf oder ob das damals für ihn im englischen Rassestandard festgelegte Gewicht von 1 Stone (= Stein - gälisch Carn) ausschlaggebend war, ist nicht genau bekannt.

Ebenso denkbar ist, dass die gelungene Namensgebung sich darin begründet, dass sein Haarkleid in allen Gesteinsfarben des schottischen Hochlands vorkommt.

 

Bis zum Jahr 1910 trug der robuste Hochlandterrier den Namen  "Shortcoated Skye Terrier". Erst im Jahre 1912 wurde die Rasse dann offiziell im englischen Kennel Club anerkannt.

Er ist ein naher Verwandter des Skye Terriers, des Scottish Terriers und des West Highland White Terriers. Eine besondere Ähnlichkeit vor allem zum "Westie" ist unverkennbar.

Bis heute konnte der Cairn Terrier sein urwüchsiges Aussehen und seine enorme Widerstandskraft bewahren.

Heute wird der Cairn Terrier als Familienhund sehr geschätzt. Immer öfter begegnet man dem charmanten, fröhlichen Terrier. Er begeistert durch sein ursprüngliches Aussehen und seinen ausgeprägten Charakter.

 

 

 

 

 

© Scahaningi's Cairn Terrier   -  All rights reserved    -   www.der-cairn.de   -   Impressum